Tanja und Michael Fettig mit Ihrem Team

heißen Sie & Ihren Hund Herzlich Willkommen!

AGB`s

 

Diese AGB´s gelten ab dem 01.01.2019 bis auf Widerruf für alle Bereiche der Hundepension-Fettig. Alle bisherigen AGB´s verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Wir wollen, dass es Ihrem Tier/ Ihren Tieren gut geht. Die Hundepension-Fettig verpflichtet sich, die Tier/e art- und verhaltensgerecht zu halten, zu betreuen und zu pflegen, unter Beachtung des Tierschutzgesetzes, sowie dessen Nebenbestimmungen.

Tiere ohne vollständigen und gültigen Impfschutz (Tollwut und 4-fach-Impfung) dürfen nicht aufgenommen werden. Wird eine Hündin zum Aufenthalt  läufig, kann sie nicht aufgenommen werden. Listenhunde, gemäß  der jeweils aktuell gültigen Liste des Landes Baden Württemberg, werden nicht aufgenommen.

Während der Zeit des Aufenthaltes bleibt der Eigentümer/Tierhalter im Sinne des BGB §833 (Tierhalterhaftung) der Eigentümer/Tierhalter.

Die Hundepension-Fettig hat folgende Geschäftszeiten:

Montag bis Sonntag von 07:00 Uhr bis 18.30 Uhr, die ABreise ist von 7.30 Uhr bis 18.30 Uhr , davon abweichende Zeiten  sind nur auf Basis vorheriger Einzelvereinbarungen möglich.

Unsere Tagesgäste können von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 18.30 Uhr gebracht bzw. geholt werden. . Eine Zeitveränderung bzw. Wochenendtage können nur nach Absprache im Vorfeld mit der Pensionsleitung  und gegen Aufpreis erfolgen.

Unsere Bürozeiten sind: Montag bis Freitag zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr, außerhalb diesen Bürozeiten ist der Anrufbeantworter aktiviert.

Jegliche Unterbringung in der Hundepension-Fettig bedarf eines Vertrages in Schriftform, jede Änderung am jeweiligen Vertrag bedarf ebenfalls der Schriftform. Eine Unterbringung in unserer Pension ohne vorherige Terminabstimmung ist nicht möglich, dies gilt selbstverständlich auch für Tagespensionsgäste.

Die Pensions- und Tagesgäste werden selbstverständlich von uns gefüttert und auch Medikamente verabreicht. Dazu sind das notwendige Futter bzw. die notwendigen Medikament/e jeweils in ausreichender Menge kundenseitig und kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Der Kunde kann Fütterungswünsche äußern, jedoch werden unser Tagesgäste maximal zwei Mal pro Tag gefüttert. Ausnahme hiervon ist eine tierärztlich festgelegte Therapie, welche zwingend zu mehreren Fütterungen führt. In diesem Fall behält sich die Pensionsleitung vor, im Einzelfall einen Preisaufschlag zu erheben.

Für jedes neu aufzunehmende Tier, auch bei Bestandskunden, ist im Vorfeld ein Vorabtermin („Schnuppertermin“) erforderlich. Die Pensionsleitung behält sich vor, auf Basis ihrer durchgeführten Verhaltensanamnese einem Tier die Aufnahme zu verweigern.

Für jedes neu aufzunehmende Tier, auch bei Bestandskunden, wird nach Aufnahmeentscheidung durch die Pensionsleitung ein Dokumentation erstellt, das alle für die Pension relevanten Eigentümer/Tierhalter und die Tierdaten enthält. Dieses Dokument beinhaltet wahrheitsgemäßen Daten, die vom Eigentümer/Tierhalter angegeben werden, dies dient der Sicherheit für Mensch und Tier. Der Eigentümer/Tierhalter ist damit einverstanden, dass die Daten elektronisch erfasst, gesichert und pensionsintern benutzt werden. Die Pensionsleitung garantiert die ausschließliche pensionsinterne Verwendung und den Datenschutz gemäß der aktuellen DSGVO (Datenschutzgesetztverordnung)

Beide Vertragspartner bestätigen mit ihrer Unterschrift, je eine Vertragsausfertigung erhalten zu haben. Darüber hinaus bestätigt der Kunde mit seiner Unterschrift, dass er über die gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen informiert wurde, welche öffentlich in der Hundepension-Fettig aushängen.

Sie versichern uns durch Vorlage des zum Tier gehörenden Impfpasses, dass ihr Tier den vollständigen und gültigen Impfschutz hat und im Übrigen frei von ansteckenden Krankheiten/Parasiten ist. Des Weiteren weisen Sie eine gültige Hundehaftpflichtversicherung für jedes einzelne Tier vor Unterbringung in unserer Pension nach, jeweils aktuelle und lesbare Kopien sind dafür ausreichend.

Damit aus einer Buchungsanmeldung eine verbindliche Buchung wird, ist eine Anzahlung in Höhe von 30% des Gesamtbetrages eines jeden Vertrages, innerhalb von sieben Kalendertagen, ab der Anmeldung erforderlich. Selbstverständlich kann auch der gesamte vereinbarte Gesamtbetrag für den jeweiligen Aufenthalt bei der fristgerechten Anzahlung entrichtet werden.

Mit fristgerechtem Zahlungseingang ist die Buchung verbindlich und gilt als bestätigt. Es besteht für verspätete Zahlungseingänge kein Anspruch auf Unterbringung.

Spätestens bei Abholung ist der vereinbarte Restbetrag zu entrichten, daraus resultiert eine sofortige und vollständige Fälligkeit ohne Abzug bei Abholung.

Stornierungen bereits vereinbarter Verträge sind bis zu zehn Tagen vor Vertragsbeginn kostenfrei. Ab neun Tagen vor Vertragsbeginn behalten wir uns vor, 30% Stornierungsgebühren zu berechnen.

Im Bereich der Tagesstätte ist ein vereinbarter Termin Minimum 24 Stunden vor Beginn abzusagen (stornieren), ansonsten wird dieser Tag berechnet. 
 

Die Hundepension/-tagesstätte Fettig haftet für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Im Übrigen ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Für alle mitgebrachten Gegenstände wie z. B.: Decken, Halsbänder, Leinen, Geschirre, Körbe oder Spielzeug, wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Für alle Schäden, die der Pensionsgast an den Einrichtungen der Hundepension-Fettig verursacht, haftet der Eigentümer/Tierhalter voll.

Hält die Hundepension-Fettig aus ihrer Sicht eine tierärztliche Behandlung für notwendig, so willigt der Eigentümer/Tierhalter im Vorfeld ein, dass die Hundepension-Fettig im Auftrag des Eigentümer/Tierhalter ausschließlich auf dessen Rechnung das jeweilige Tier in tierärztliche Behandlung gibt. Die daraus resultierenden Kosten trägt vollumfänglich der Eigentümer/Tierhalter.

Zeigt ein Tier während des Aufenthaltes Verhaltensauffälligkeiten gegenüber Artgenossen bzw. dem Personal, erkrankt ein Tier oder wird eine Hündin läufig, behält sich die Pensionsleitung vor, dem entsprechenden Tier den weiteren Aufenthalt abzubrechen. In diesem Fall hat der Eigentümer/Tierhalter, auf Hinweis der Pensionsleitung, dafür Sorge zu tragen, dass das Tier in angemessenem Zeitrahmen auf seine Kosten abgeholt wird. Eine Rückvergütung der dann noch offenen Teilbeträge für die vereinbarte Restlaufzeit ist ausgeschlossen.

Für den Fall, dass das Tier nicht binnen acht Kalendertagen nach dem vereinbarten Endtermin, bzw. bei Abbruch durch die Pensionsleitung kurzfristig nach Absprache abgeholt wird und die Hundepension-Fettig nicht über die Umstände hierfür informiert ist, willigt der Eigentümer/Tierhalter bereits im Vorfeld ein, dass die Hundepension-Fettig das Tier im Namen des Eigentümer/Tierhalter an eine von der Pensionsleitung frei zu wählenden Tiervermittlung abgeben kann. Für jeden weiteren Aufenthaltstag ist der jeweilige Tagessatz vom ursprünglichen Vertragspartner zu entrichten.

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestandteile der allgemeinen Geschäftsbedingungen hiervon unberührt. 

Für die Zusatzangebote aus den Bereichen der Verhaltenstherapie und der Ernährungsberatung gelten ab dem 01.01.2019 die AGB´s der Hundepension-Fettig,

Unterrichtsstunden in der Verhaltenstherapie finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt, es sei denn, sie werden durch die Trainingsleitung abgesagt. In diesem Fall werden die Unterrichtsstunden nachgeholt, die Rückerstattung bereits bezahlter Beträge ist ausgeschlossen.  

Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Unterrichts-/Beratungstermin muss mindestens 24 Std. vorher vom Teilnehmer erfolgen, ansonsten wird der Unterricht bzw. der Beratungstermin voll berechnet.  

Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg vom jeweiligen Teilnehmer abhängt.  

Die Teilnehmer haften für alle Schäden, die von sich und ihrem Hund verursachten werden.  

Die Hundepension-Fettig übernimmt keinerlei Haftung für Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der Beratung und gezeigten Übungen entstehen, auch nicht für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen.

Im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, besteht die Haftung bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Pflichtverletzung.  

Die Zahlungsbedingungen für die Verhaltens-/ Ernährungsberatung und für Einzeltrainingseinheiten sind ausschließlich Barzahlung ohne Abzug vor der Beratungs- bzw. Unterrichtseinheit.

Sollten einzelne  Klauseln der Geschäftsbedingungen für die Zusatzangebote rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestandteile der allgemeinen  Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

Stand: 01.01..2019